Abnehmen mit Hormonen

Die bekannteste Art des Abnehmen mit Hormonen ist die HCG-Diät der Hollywood-Stars, die bereits in den 50er Jahren in den USA entwickelt wurde. Seit einigen Jahren ist diese Form der Diät wieder hoch im Kurs. Neben Jessica Schwarz, die erst kürzlich durch die sogenannte "Wunderdiät" schnell ihre Kilos nach der Geburt wieder verloren hat, ist wohl René Zellweger die bekannteste Prominente, die für ihre Rolle der Bridget Jones erst Kilos zunahm und anschließend mit der Hormondiät wieder schnell abnahm.

Was ist HCG und wie wirkt es?

HCG = Humanes Chloriongonadotropin ein Schwangerschaftshormon, dass während der Schwangerschaft in erhöhten Maße in der Placenta gebildet wird. Bei einer Nährstoff-Unterversorgung also bei Hungersituationen sorgt dieses Hormon dafür, dass Körperfettpolster in Kalorien umgewandelt werden und Mutter und Kind nicht verhungern also überleben. Dieser Effekt soll auch bei Übergewichtigen die Kilos purzeln lassen. Grundlage der HCG-Diät sind 2 Faktoren: eine tägliche Hormon-Injektion unter die Haut und eine extreme Diät bestehend aus 500 kcal pro Tag, bei der Kohlenhydrate, Fette, Zucker und Alkohol tabu sind und 2 Liter Wasser täglich getrunken werden. Trotz der extremen Grenzwertunterschreitung der täglichen Kalorienzufuhr soll man leistungsfähig bleiben. Hier wirkt das Hormon, dass die körpereigenen Fettzellen abbaut und als Energie zur Verfügung stellt. Alternativ zu den Injektionen kann man Tropfen einnehmen, um das Abnehmen mit Hormonen durchzuführen.

Abnehmen mit Hormonen die Tropfenalternative

Sucht man HCG-Tropfen im Internet findet man eine Reihe an Produkten. Allerdings handelt es sich hierbei um homöopathische Mittel, die nicht das Hormon, dass ja eigentlich die Wirkung des Abnehmens steigern soll, enthalten. Die reduzierte Kalorienanzahl ist auch bei den HCG-Tropfen Bestandteil der Diät. Die Phase mit der reduzierten Kalorienzufuhr kann zwischen 21 und 40 Tagen betragen. Anschließend wird die Kalorienzufuhr wieder erhöht und die Ernährung sollte ab diesem Zeitpunkt umgestellt werden, damit man auch in Zukunft schlank bleibt. In Amerika darf dieses Produkt nicht mehr direkt an die Endkunden verkauft werden, da die Gefahr von Begleiterscheinungen oder Mangel- bzw. Unterernährung zu groß ist.

Abnehmen mit Hormonen: Fazit zu HCG

Eine Behandlung beim Arzt wird in Deutschland kaum nachgefragt, da die Kosten schnell bis in den vierstelligen Bereich gehen können. Das Mittel ist nicht als Abnehmmittel zugelassen und eine Behandlung wird somit nicht von der Kasse übernommen. Die Nebenwirkungen des Hormons sind nicht unerheblich. Die Tropfen enthalten das HCG-Hormon nicht und sind somit keine wirkliche Hormondiät. In den USA darf diese Form der Diät eigentlich nicht beworben werden, was jedoch indirekt durch die Stars und Sternchen geschieht, die das Abnehmen mit Hormonen für Rollen oder die Presse praktizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fehlende Ziffer eingeben (Spamschutz) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.