Bei Schilddrüsenunterfunktion abnehmen

Um bei einer Schilddrüsenunterfunktion abnehmen zu können, sollte man zuerst verstehen, was eine Schilddrüsenunterfunktion ist und warum diese das Gewicht beeinflusst. Unter einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) versteht man die mangelnde Versorgung des Körpers mit den Schilddrüsenhormonen Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4). Diese Erkrankung, die anhand einer Blutuntersuchung erkannt wird, ist gut behandelbar. Da die Stoffwechselreaktionen langsamer ablaufen, kann es leicht zu Übergewicht kommen. Dier richtige Ernährung spielt, wie bei der Gichtdiät, daher eine große Rolle. Sollten sie bereits übergewichtig sein, stellt sich die Frage, wie sie mit einer Schilddrüsenunterfunktion abnehmen.

Mit Schilddrüsenunterfunktion abnehmen

Abnehmen fällt mit einer Schilddrüsenunterfunktion besonders schwer. Die für den Stoffwechsel nötigen Hormone werden nicht mehr ausreichend gebildet und Kalorien können nicht mehr in Energie umgewandelt werden, wodurch man zunimmt und nur langsam abnimmt. Eine richtig eingestellte Medikation und die richtige Ernährung verhindern eine weitere Gewichtszunahme. Um Gewicht zu verlieren, führt bei einer Schilddrüsenunterfunktion kein Weg an Sport vorbei. Dabei sollte man auf Ausdauersportarten setzen, die den Fettstoffwechsel anregen und unter Sauerstoffzufuhr Fett verbrennen. Geeignete Sportarten, um bei einer Schilddrüsenunterfunktion abnehmen zu können sind beispielsweise Walken, Schwimmen oder Joggen. Sollten sie vorher noch keinen Sport gemacht haben, lassen sie es langsam angehen und machen sie sich einen Plan mit kleinen Zielen, damit sie durchhalten.

Ernährung bei Schilddrüsenunterfunktion

Um den Körper ausreichend mit Vitaminen, Mineralstoffen, essenziellen Aminosäuren und essenziellen Fettsäuren zu versorgen, sollte besonders stärkearmes Gemüse, zuckerarmes Obst, mageres Muskelfleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte verzehrt werden. Nach der Tabletteneinnahme sollten sie allerdings innerhalb der ersten Stunden meiden, da das Calcium die Hormonaufnahme beeinträchtigen kann. Nährstoffreiche Vollkornsorte von Getreideprodukten wie Brot, Nudeln, Natur-Reis usw. sind vorzuziehen. Weißmehlprodukte, Light- und Fertigprodukte sollte sie meiden. Produkte wie Kohl, Senf, Radieschen oder Meerrettisch, die Thioglykoside enthalten, hemmen die Bindung von Jod an die Aminosäure Tyrosin, wodurch die Bildung der Schilddrüsenhorme verhindert wird. Ferner sollten sie Produkte wie Bittermandel, Hirse, Leinsamen oder Bambussprossen, die zyanogene Glykoside, die während der Verdauung zu Blausäure (Zyanid) zerfallen und dadurch die Jodaufnahme in der Schilddrüse vermindern, meiden. Nicht gänzlich wissenschaftlich geklärt, ist der Einfluss von Sojaisoflavonen, aufgrund des derzeitigen Wissensstands sollten sie jedoch bei einer Hypothyreose auf Sojaprodukte verzichten.

Hier ein Überblick über die aktuelle Literatur zur richtigen Ernährung und weiteren Themen der Schilddrüsenunterfunktion, damit sie ihr Gewicht halten können oder sogar trotz Schilddrüsenunterfunktion abnehmen.

AWS Access Key ID: AKIAI3OTNOCDD3YDCT6Q. You are submitting requests too quickly. Please retry your requests at a slower rate.

 

 

Andere suchten nach:

  • Yokebe bei Hashimoto
  • yokebe bei schilddrüsenunterfunktion
  • herbalife und schilddrüse
  • yokebe auch bei hashimoto
  • optimale aminosäuren bei Hashimoto
  • schilddrüsenunterfunktion beim heilfasten
  • yokebe hashimoto
  • yokebe schilddrüsenunterfunktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fehlende Ziffer eingeben (Spamschutz) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.