Diät Katzenfutter

Auch für Stubentiger wird Light und Diät Katzenfutter angeboten, da nicht nur wir häufig ein paar Kilos zu viel haben, sondern auch Katzen unter Gewichtsproblemen oder sogar Adipositas leiden. Allerdings sind hier die Halter in der Verantwortung. Lightfutter für Katzen ist im Tierbedarf erhältlich, während Diät Katzenfutter über Tierärzte bezogen werden kann. Diese Spezialfutter können zum Einsatz kommen, wenn eine Reduktion des normalen Katzenfutters nicht mehr ausreicht, um das Übergewicht in den Griff zu bekommen. Welche Gründe es für Übergewicht geben kann, wie sie es bereits bei Kitten verhindern können und viele weitere Informationen über das Katzenfutter hinaus finden sie in dem Artikel "Diät für Katzen".

Ein weiterer Grund für den Einsatz für Diät Katzenfutter liegt bei einer Nierenerkrankung vor. Bei einer Niereninsuffizienz ist es besonders wichtig, dass sie die Ernährung ihrer Katze umstellen, um die gesundheitlichen Probleme in den Griff zu bekommen. Die Anzeichen sind meist ein erhöhter Wasserbedarf, häufiges urinieren und eine starke Gewichtsabnahme. Hier sollten sie die Therapie und die Fütterung unbedingt mit ihrem Tierarzt absprechen und die Katze regelmäßig zur Untersuchung bringen.

Light und Diät Katzenfutter, was steckt drin?

Insgesamt ist in dem Light und Diät Katzenfutter ein ausgewogener Mix aus wichtigen Nährstoffen, Proteinen und Mineralstoffen wie Calcium, Phosphor und Vitaminen wie A, D und E, um eine ausreichende Versorgung bei verminderter Energiezufuhr zu gewährleisten. Auch der Bedarf an lebenswichtigen Fettsäuren und Aminosäuren wird durch Light und Diät Katzenfutter abgedeckt. Der Fettgehalt sollte in einem Light- oder Diätprodukt weniger als 10 % betragen, um Kalorien zu reduzieren. Ein hoher Anteil an Ballaststoffen sorgt für eine gute Sättigung, sodass der Energiedarf der Katzen auch bei niedriger Kalorienzufuhr gedeckt ist. Eine kastrierte oder bewegungsfaule Katze (nicht jede ist ein "Spring ins Feld", auch Garfield brauchte ein Vorbild 😉 ) verbraucht bis zu 15 % weniger Energie als eine aktive oder nicht kastrierte Katze. Die Energiezufuhr von Diät- bzw. Lightfutter sollte daher deutlich gegenüber herkömmlichen Futter reduziert sein. Um Gewicht zu verlieren, muss nicht nur das Futter umgestellt werden, sondern auch die Futtermenge dem Ziel "Gewichtsreduktion" entsprechend dosiert werden. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Bewegung, sprich Sport für die Katze. Bei einer Wohnungskatze können sie durch zahlreiche Spielzeuge, mit denen sich die Katze selbst beschäftigen kann oder durch Fangspiele zu der sie sie mit Federstöckchen oder ähnlichen animieren können, für ausreichend Bewegung sorgen.

Light und Diät Katzenfutter, dass ist auch noch wichtig!

Sollte ihre Katze an Übergewicht leiden, lassen sie sie von ihrem Tierarzt untersuchen, da auch noch andere Gründe als eine falsche Fütterung eine Ursache sein könnten. Eine Futterumstellung sollte nicht ad hoc erfolgen, sondern langsam, damit sich die Katze darauf einstellen kann. Sollte ein Futter komplett abgelehnt werden, lassen sie ihre Katze nicht hungern und deklarieren sie es als fasten. Welches Light oder Diät Katzenfutter für ihren pelzigen Liebling das Geeignetste ist, können sie ebenfalls mit dem Tierarzt besprechen und ihre Katze am Napf entscheiden lassen. Viele Hersteller sind bereit Proben zu versenden und auch der Handel für Tierprodukte hat meist eine Auswahl an Probefutter-Packungen vor Ort. Trauen sie sich ruhig nach diesen Proben für Light und Diät Katzenfutter zu fragen, dass spart Geld und Fehlversuche können schnell beendet werden.

AWS Access Key ID: AKIAI3OTNOCDD3YDCT6Q. You are submitting requests too quickly. Please retry your requests at a slower rate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fehlende Ziffer eingeben (Spamschutz) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.