Reisdiät

Wie die Kartoffeldiät zählt die Reisdiät zu den Blitzdiäten, d. h., dass man in kurzer Zeit schnell ein paar Pfunde verlieren kann. Die Reisdiät sollte nur ein paar Tage dauern und kann aber nach einer Pause wiederholt werden. Auch bei der Reisdiät fragt man sich, wie es in Zeiten von Low-Carb-Diäten zu solch einer Diät kommen kann. 100 g Reis enthält 77, 8 g Kohlenhydrate, 6,8 g hochwertiges Eiweiß und 12,9 g Wasser. Viele Mineralstoffe wie Kalium (100 mg), Natrium, Magnesium, Calcium, Mangan, Eisen, Zink, Phosphor und Selen und die Vitamine E, diverse B-Gruppen Vitamine sowie Folsäure. Außerdem ist Reis reich an essentiellen und semi-essentiellen Aminosäuren [mehr]. In Asien ist Reis das Grundnahrungsmittel Nr. 1, während in Europa die Kartoffel nach wie vor diese Stellung einnimmt.

Wie funktioniert die Reisdiät?

Grundlage für alle Rezepte bei der Reisdiät ist natürlich Reis, der trocken pro Portion ein Gewicht von 50-60 g haben sollte. Zweimal täglich gibt es ein leckeres Reisgericht. Zum Frühstück ist ein Müsli erlaubt. Gekocht erhöht sich das Gewicht um das dreifache. Allerdings gibt es diesen in unterschiedlichen Sorten, die sich durchaus geschmacklich unterscheiden. Risotto, Klebreis, grüner Reis und Naturreis, um nur einige aus der großen Sortenauswahl zu nennen. Setzen sie auf Abwechslung. Zubereitungshinweise für die unterschiedlichen Sorten finden sie auf den Verpackungen. Weißen Reis sollten sie nicht verwenden, da er im Vergleich weniger Mineralstoffe und Vitamine enthält. Gekocht wird der Reis ohne Salz, sodass es zu keinen neuen Wassereinlagerungen kommt. Als Beilagen eignen sich fettarme Nahrungsmittel wie Obst, Salat, Joghurt oder Magerquark, mageres Fleisch und Fisch. Durch das Kalium wird ihre Nierentätigkeit angeregt, der Körper entschlackt und Wassereinlagerungen verschwinden. Wer mag, kann die Reisdiät mit der Kartoffeldiät kombinieren. Vergessen sie nicht ausreichend zu trinken (2-3 Liter pro Tag). Am besten nehmen sie kalorienarme Getränke wie Wasser, Tee oder einmal am Tag eine Saftschorle zu sich. Um den Effekt noch zu steigern, sollten sie zusätzlich Sport treiben.

Fazit der Reisdiät

Eine ideale Diät fürs Wochenende, um an 2-3 Tagen schnell mal ein paar Kilos zu verlieren. Als Einstieg in eine Ernährungsumstellung kann die Reisdiät motivieren, da sie anfangs einen schnellen Erfolg haben. Sie sollten die Reisdiät jedoch nicht auf Dauer anwenden.

Vorschläge für leckere Reisrezepte und mehr zur Reisdiät können sie hier nachlesen



 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fehlende Ziffer eingeben (Spamschutz) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.